Fotografik Peter Deubel   |   Impressum   |   Kontakt

Schärfe

Schärfe und Unschärfe

Jeder Fotograf versucht bei seinen Aufnahmen das jeweilige Maximum an Schärfe in den Abbildungen zu erreichen. Eine unscharfe Aufnahme gilt in der Regel wenig und wird meist ausgesondert. Kreative Unschärfe allerdings kann einen eigenen Reiz haben.
Die Hilfsmittel dazu sind überschaubar.
--> Bewusstes Verwackeln,
--> Objektivbewegungen (Zoom),
--> Fotografieren im Nebel, Regen oder Schnee,
--> Bilder hinter einer diffusen Scheibe o.ä.,
--> Mitziehen bei Bewegungen,
sind nur einige Beispiele dafür, beim Fotografieren zwischen Schärfe und bewusst herbeigeführter Unschärfe zu unterscheiden.
In der Journalistischen Fotografie gibt es etliche Beispiele dafür, wann ein Bild auch unscharf eine große Wirkung haben kann.
Auch die Thematik der Fotos spielt eine große Rolle. Bei bewusster Abstraktion eines Motivs kann die Unschärfe einen bemerkenswerten Effekt haben.